Newsletter








Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates
Wissenswertes

Kinderschwimmkurse ab 5 Jahre, warum?
Im Laufe des Lebens entwickelt sich der menschliche Körper nicht nur in seiner äußeren Form, sondern auch in seinen  motorischen, kognitiven, sowie emotionalen Fähigkeiten. Dies erfolgt schrittweise und ist entsprechend einem biologischen Altersabschnitt zugeordnet. Das Erlernen der Schwimmtechnik Brust erfordert von den Kindern ein hohes Potential an motorischen und kognitiven Fähigkeiten, und setzt eine günstige Proportion der Körperteile voraus. Der Menschliche Körper scheint ab einem Alter von fünf Jahren soweit entwickelt zu sein, um die notwendigen Eigenschaften für ein effektives Erlernen des Schwimmens mitbringen zu können.

Wie kann ich mein Kind auf den Schwimmkurs vorbereiten?
Um den Lernerfolg während des Kurses zu begünstigen, empfiehlt es sich bereits einige Zeit vor der ersten Kursstunde den Kindern das Element Wasser näher zu bringen. Durch freies Bewegen (ohne Hilfsmittel!) im flachen Wasser, sowie durch Anregungen zum Tauchen und Springen, lernen Kinder sich im nassen Element wohl zu fühlen und verlieren so ihre Scheu. Außerdem bieten sich dadurch Situationen, in denen die Kinder ein Gefühl für den Umgang mit dem Wasser bekommen können, und den Auftrieb und Vortrieb intensiv erleben.

Welche Schwimmhilfen eignen sich für den privaten Gebrauch?
Die kostengünstige Variante der Schwimmnudel lässt sich vielfältig verwenden und gibt dem Kind die Möglichkeit sich jederzeit von dem Hilfsmittel zu trennen und frei durch das Wasser zu bewegen. Dies eignet sich vor allem für den Gebrauch im flachen Wasser, in dem das Kind schnell vom Üben zum Spielen wechseln kann. In tieferen Gewässern ist besonders die Aufmerksamkeit der Eltern gefordert.
Besonders empfehlenswert ist die Verwendung von Schwimmgurten. Durch ihre günstige Position am Bauch erhalten die Kinder an der Stelle den Auftrieb, der eine möglichst flache und dadurch günstige Wasserlage möglich macht. Durch das entfernen und hinzufügen von Schaumstoffwürfeln kann die Stärke des Auftriebs reguliert und so das Kind schrittweise zum selbständigen Schwimmen geführt werden.
vom Gebrauch von Schwimmflügeln und Schwimmscheiben ist abzuraten, da sie die Wasserlage negativ beeinflussen.